Die Bergfelder Fasnet begann im Jahr 1995. Da saßen einige Bergfelder an einem Tisch zusammen und diskutierten über die Fasnet in unserer Gegend. Viele waren in Zünften von den umliegenden Ortschaften organisiert und stellten sich die Frage, warum nicht eine eigene Fasnet auf die Beine stellen.

     

Am Anfang überwiegten die Zweifler, ob es überhaupt sinnvoll ist, in Bergfelden dies ins Leben zu rufen. Heute kann mit Stolz behauptet werden, dass die Entscheidung richtig war ...

     

Man wollte nicht einfach nur eine Hexenfigur (wie so oft in den letzten Jahren geschehen) erschaffen, die keinen Bezug zur Dorfgeschichte hat, sondern eine Figur, die eng mit der Bergfelder Geschichte zusammenhängt. In Bergfelden wird seit Jahrhunderten die Sage vom Jäkle von Generation zu Generation weitererzählt. Deshalb wurde die Figur Jäkle - ein Viehhirt - erschaffen. Der Kropfer ist eine Figur, die ebenfalls eng mit der Dorfsaga des Jäkle verbunden ist. 

     

Zuerst wurde eine Interessengesellschaft gebildet, die aus 34 Kleidlesträgern bestand. Ein Umzugswagen wurde ebenfalls im ersten Jahr erstellt. Schon im ersten Jahr war der Erfolg beachtlich. Auf den beteiligten Umzügen waren die Jäkle immer gern gesehen, schließlich ist es eine Figur, die man nicht überall sieht und zudem eine Dorfsage treffend darstellt. Im folgenden Jahr (1997) wuchs die Teilnehmerzahl auf ca.60 Jäkle an und die Gründung des Vereines wurde notwendig. Nach vielen Stunden Diskussion über Satzung und Vereinsordnung, einigen Behördengängen und vielen Ausschusssitzungen war es im Januar 1998 dann soweit: Die Narrenfreunde Bergfelden waren offiziell im Vereinsregister eingetragen. Während dieser Zeit wurde auch die zweite Figur - der Kropfer - erschaffen und in der Fasnetsaison 1998 am Bergfelder Kropferball offiziell vorgestellt. Seit diesen Tagen sind die Narrenfreunde Bergfelden auf mittlerweile über 200 aktive Hästräger und zusätzlich über 100 passive Mitglieder angewachsen. Dieses schnelle Wachstum war und ist nicht immer einfach zu handhaben, jedoch sind nach den stürmischen Anfangsjahren nun die Voraussetzungen da für eine außergewöhnliche Fasnet in Bergfelden geschaffen ...

     

Das Programm ...

Die Bergfelder Fasnet im Überblick:

  • Teilnahme an Umzügen und Brauchtumsabenden

  • Abstauben der Kleidle am 6. Januar 

  • Narrenparty der Narrenfreunde in Bergfelden

  • Aufbau des Narrenbaumes am "Schmotziga" , Erstürmung des Rathaus

  • Ausrichtung der Kinderfasnet am Rosenmontag in Bergfelden

  • Fasnetsverbrennung und Narrenbaumversteigerung am Fasnetsdienstag

     

 

Beitrittserklärung191215Einverständniser
Adobe Acrobat Dokument 166.7 KB