Der Kropfer ist ein typischer Weißnarr, mit zwei oder wahlweise auch vier Glockenriemen. Die Figur gibt es als "Männle" und als "Weible". Das Kleid wird von Hand bemalt, wobei die Bilder unter anderem die Geschichte vom Jäkle zum Jäklesgrab darstellen. Außerdem sieht man die typischen Waldtiere unserer Heimat, zum Beispiel den Raben und den Fuchs. Seinen Namen verdankt der Kropfer dem Jäkle. Man sagt, dieser habe den Bergfeldern einen Kropf am Hals vermacht. Aus diesem Grund besitzt der Kropfer an der Maske einen Kropf.